Strickiges und dies und das

zum Mitnehmen:



mamajongg1210 holte sich sein Neopet bei http://www.neopets.com






















Prev l List l Next
_


  Startseite
    Dies und Das
    Wolliges
    Häusliches
    Familienleben
    Schweinerei
  Über...
  Archiv
  Gestricktes 2009
  Gestricktes 2008
  Gestricktes 2007
  Gestricktes 2006
  Gestricktes 2005
  Gestricktes 2004
  Pig-Brother-Dorf
  Bodensee-Treffen 2005
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Heeßchen
   Laurins Rosengarten
   Fasertauschblog
   Starke Maschen
   
   Andrea-R
   Annie
   Avhaline
   Barbara
   BärMichael
   Biancas Strickoase
   Bremate
   Cleo Farbenrausch
   Euredike
   Floris
   Heidis Designblog
   hexli
   Hippolana
   Jacky
   Kampfknoten/illy
   Kappawolff
   Karins Strickereien
   Karinsocke
   Knittaxa
   Koernchen
   Leandras Wollkorb
   Luna
   make a bobble
   Maschas Nadelspiel
   Maschinestrick
   Mein spezieller Wolleladen
   Melanie
   Merliane
   Molly
   Novembertraum
   Pippis Handarbeitenblog
   Quilttine
   Regina Regenbogen
   Sannas bunte Welt
   Seifenwolle
   Steffis Strickschrift
   StrickER
   Strickinchen
   Strickkind
   Strickgedanken
   Stricknetz
   Stricksentine
   Tanja
   Ullis Strickgedanken
   woll normal
   wollig-wohlig
   Wollpoldi
   Wollzauber



Ich heiße Claudia, und mich gibt es seit 1961. Meine Strickwut lasse ich meistens an meinen drei Töchtern und meinem Mann aus. Außer vielen Strick- und Häkelnadeln habe ich noch zwei Knüpftische, drei Nähmaschinen, fünf Strickmaschinen und zwei Spinnräder. Ich liebe es, in meinen Wollvorräten zu schwelgen oder in der reichlich vorhandenen Literatur dazu.




Zur Zeit in Arbeit:

Socken
Freias Pullover
Hardanger-Decke - UFO
Quadratpullover







http://myblog.de/mamajong

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abschied / Danke!

Am 09.05.2009 ist die Autorin von diesem Blog (meine Mama) plötzlich und unerwartet mit 47 jungen Jahren verstorben! Damit es hier auch irgendwie zum "Abschluß" kommt, verfasse ich hier ebenfalls einen solchen Eintrag, wie schon bei mir (www.myblog.de/heesschen). Finde es sieht sonst so "offen" aus. Mir fällt es wieder schwer das Geschehene niederzuschreiben.

Bevor ich wieder vor Tränen üerhaupt nichts sehen kann, komme ich schon zum Danke!:

Die letzten Wochen waren sehr emotional für uns (finde gar kein richtiges Wort dafür).
Ich wollte nur noch mal

Danke!


sagen. Danke für die Kommentare, Karten, E-Mails, Anrufe, Gespräche, Hilfsangebote, tröstenden Worte und Umarmungen!
Lieben Dank auch an alle, die sie mit uns auf ihrem letzten Weg begleitet haben! Es war tröstend, dass wir nicht alleine sind/waren - wir werden sie vermissen und in guter Erinnerung behalten!!!!!!!!

Mit vielen Tränen in den Augen und auf der Wange

Jasmin, die erste von ihren 3 wundervollen Töchtern
18.6.09 14:19


Werbung


Viele Spinnräder und weiche Wolle

Das Wochende ging mal wieder viel zu schnell vorbei. So schön war es bei Annie am Freitag, und am Samstag das Stricknetz-Treffen war einfach nur wunderbar. Das Wetter hätte auch gar nicht besser sein können, die meisten saßen mit Spinnrad oder Strickzeug draußen. Samstag abend um halb elf waren wir leider schon wieder zuhause.
Vielen Dank noch mal, liebe Annie, diese Veranstaltung war perfekt organisiert und sooo schön!
Natürlich war auch WollPoldi da, und ich konnte nicht widerstehen, regenbogenfarbenes Babykamel-Vlies und eine Alpaka-Seiden-Mischung mußten unbedingt mit. Beide Wollen sind sowas von weich, einfach traumhaft. Und da hatte auch mein lädierter Finger keine Chance mehr, das Babykamel wurde gleich angesponnen, eine Spule ist schon voll. Jetzt frage ich mich, was ich aus den 500 Gramm stricken könnte, das ist ja nun nicht sooo viel. Wahrscheinlich werde ich wohl einen RVO für mich stricken, die Ärmel werden dann halt so lang, wie die Wolle reicht.
Nun werde ich mich wieder ans Spinnrad begeben und noch ein bißchen in den Stricknetz-Treffen-Erinnerungen schwelgen, jawoll.
5.5.09 15:23


Schon 19 ...

... Jahre jung ist mein jüngstes Tochterkind nun,

 Liebe Nina, alles Gute für Dich!

 

Eine Mohn-Schokoladen-Torte habe ich vorhin schon gebacken, damit das "Kind" die Geburtstagsrunde im Betrieb schmeißen kann.

Noch so ein lecker Törtchen will ich zu Annies Treffen in Heilbronn am Samstag beisteuern. Hach, wie freue ich mich auf das Treffen!

Ein bißchen Spritgeld kriegen wir auch noch, wir nehmen zwei Mitfahrer mit.

Ansonsten gibt es noch zu vermelden, daß Robert eine neue Krankmeldung bekommen hat wegen seiner Operation letzte Woche. Einen mittleren Schock habe ich bekommen, dieser gelbe Schein entschuldigt ihn für einen ganzen Monat, uff ... naja, er hatte vor seiner OP ganze 2 Tage gearbeitet und davor mal eben 5 Wochen Urlaub gehabt. Hat denn hier keiner Mitleid mit mir?

 

30.4.09 01:22


Weisheit des Tages

Merke:
Versuche niemals, ein fallendes Keramikmesser aufzufangen!
Lieber ein zerbrochenes Keramikmesser ersetzen, als sich einen Finger halb abzuschneiden

Robert ist heute wieder aus dem KH entlassen worden. Sein Auge sieht natürlich wild aus, schön blutunterlaufen. Die Ärzte sind wohl zufrieden mit dem Ergebnis der Operation.
26.4.09 21:57


Augen-OP

Gestern wurde Robert am rechten Auge operiert, und morgen wird er wohl schon wieder aus der Gießener Augenklinik entlassen.

An unserer Baustelle im Bad (Wasserrohrbruch vom 12. Januar) wurde am Donnerstag auch mal wieder weitergearbeitet, jetzt liegt schon Estrich, wow. Passende Bodenfliesen gibt es allerdings nicht mehr und können auch nicht mehr nachfabriziert werden. Wahrscheinlich wird der ganze Fußboden neu gefliest. Bei der Gelegenheit wollten wir eigentlich auch gleich ein neues WC einbauen (lassen). Ein höheres, für ältere Menschen bzw. gehbehinderte Leute bequemeres WC. Dumm nur, daß dann der Anschluß für den Wasserkasten nicht mehr paßt und somit ein Wand-WC eingebaut werden müßte incl. neuer Wandfliesen. Bei der Gelegenheit könnten wir ja eigentlich auch die Dusche gleich noch behindertengerechter gestalten. Ach ja. Wir werden sehen.
25.4.09 14:00


Reisevorbereitung

Heute habe ich das Zimmer gebucht für Annies Strick- und Spinntreffen am 02. Mai.
Robert und ich fahren am 01. Mai nach Weinsberg, übernachten dort und sind Samstag morgen um 10 Uhr fit an Ort und Stelle.
Beim ersten Treffen sind wir praktisch mitten in der Nacht losgefahren, nee, das muß ich nicht haben, der Tag wird eh lang genug, und heimfahren müssen wir dann ja auch noch.

In Gedanken packe ich dann schon mal das Auto ...

@ Töchter: Am betreffenden Wochenende habt ihr leider keinen Ausgang, sondern müßt Snoopy und Schweine hüten
13.4.09 22:21


Gerade noch geschafft ...

... dem Anlaß nicht hinterherzuhinken -



Fröhliche Ostern!

Diesen Osterkranz habe ich letzte Woche fabriziert und ihn am Donnerstag meiner Mutter überreicht.
Eigentlich wollte ich ihn schon voriges Jahr Ostern gestrickt haben, die Zutaten sind also gut abgelagert, und wenn Nina mich nicht vor ein paar Tagen daran erinnert hätte, würden sie wohl nächstes Jahr noch hier rumliegen.
12.4.09 11:56


Überraschungspäckchen

Heute übergab mir unsere Postbotin ein Päckchen. Das ist an sich nicht ungewöhnlich, aber diesmal war es nicht von einem Onlinekaufhaus oder dergleichen, sondern ein Überraschungspäckchen von Luzia aus Köln. Sie hatte mir vor einiger Zeit Sockenwollreste für meine Schulz-Decke versprochen, und heute sind knappe 1,3 kg davon bei mir gelandet. Luzia, laß Dich knuddeln!  Vielen Dank für dieses tolle Überraschungspäckchen!

Somit ist mein Restekorb wieder gut gefüllt und die Decke kann weiterwachsen. Ein Foto vom bisherigen Stand reiche ich noch nach.

8.4.09 13:53


Na also

Gestern gab es einen Anruf. Die Trocknungsfirma wollte ihre Geräte wieder abholen, ob jemand zuhause wäre.
Eine Stunde später war der Mitarbeiter mit dem Ergebnis der Feuchtemessung zufrieden, nahm seine Geräte und zog von dannen. Und wir haben jetzt wieder himmlische Ruhe. Für die Wiederherstellungsarbeiten im Bad wird sich die entsprechende Abteilung demnächst melden. Ja, ich bitte darum.
2.4.09 23:48


Gemecker

So langsam habe ich die Nase voll von den Trocknungsgeräten. Es brummt rund um die Uhr, im Bad neben der Küche und im Keller unterm Eßzimmer. Man meint, draußen würde jemand einen Rasenmäher betreiben, also schon nervig, das ganze. Und keine Trockenheit in Sicht.

Außerdem neigt sich unser Brennholz für diesen Winter dem Ende zu. Wohl könnte ich mich in warme Pullover einmummeln, davon hätten wir aber kein warmes Wasser. Und ohne Sonne bleibt das Wasser ebenfalls kalt.
Mir reichts jetzt mit dem Winter, also wirklich!

Ich verzieh mich jetzt ins Bett, weiter meinen Schmöker lesen: Eine Billion Dollar von Andreas Eschbach. Angeblich soll es im Buch "Längen" geben, aber die ersten hundert Seiten waren zügig gelesen, mal sehen, wie die restlichen 787 Seiten sind.
28.3.09 22:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung